2020 – Einmal durch das Baltikum

4.200 km – Litauen, Lettland & Estland.

  • Eine Reise durch drei selbstständige Staaten an der Ostsee mit jeweils eigener Sprache, Kultur und Geschichte. Uns haben die quirligen Hauptstädte gefallen und auch die vielen alten Schlösser, Burgen und Gutshöfe, die barocken Kirchen und historischen Provinzstädtchen, die langen leeren Straßen, die vielfältige Ostseeküste und herrliche See- und Flusslandschaften.

Reisezeit 1. bis 14. August 2020

  • Start und Ziel der Tour:
    • Zblewo/ Polen, Hotel „Dworek Tucholski“
  • Unsere Stationen:
    • Polen/ Gierloz. Wilczy Szaniec=Wolfschanze
    • Litauen/ Trakai. Mittelalterl. Inselburg, einzige Wasserburg in Europa
    • Litauen/ Vilnius. Hauptstadt
    • Litauen/ Purnuskes. Der geografische Mittelpunkt Europas
    • Lettland/ Daugavpils, Kraslava, Rezeknes, Alüksne
    • Estland/ Vöru, Tartu, Peipussee, Narva – nordöstl. Ort der EU, Lahema Nationalpark, Vergi Küla am finnischen Meerbusen, Harjumaa – Jägala Wasserfall, Tallinn – Hauptstadt
    • Estland/ Insel-Hopping: Hiimuaa, Saaremaa, Muhu
    • Estland/ Pärnu – traumhafte Strände
    • Lettland/ Riga. Hauptstadt
    • Lettland/ Kap Kolka, Ventpils, Kuldigas – Backsteinbrücke und Wasserfall Ventas Rumba, Liepaja
    • Litauen/ Klaipeda, Palanga, Siauliai – Berg der Kreuze, Kaunas
    • Polen/ Malbork, Zblewo

Unsere Highlights:

  • Wolfsschanze, Nazi-Bunkeranlage, Führerhauptquartier von Hitler.
  • Berg der Kreuze/ Kryziu kalnas. Ein weltweit einzigartiges Meer von Kreuzen. Wallfahrtsort als Symbol des Leidens und Gedenkens, aber auch der Liebe und Hoffnung. Sehr beeindruckend.
  • Narva, nordöstlichste Außengrenze der EU, Blick nach Russland.
  • Jägala-Wasserfall, 7 bis 8 m hoch und 15 m breit.
  • Wasserfall Ventas Rumba, mit 249 m der breiteste Europas, 2 m hoch
  • Steilküste Panga, ca. 20 m hoch, 2,5 km lang
  • Angla-Windmühlen, Wahrzeichen der Insel Saaremaa
  • natürlich alle drei Hauptstäde – Vilnius, Tallinn, Riga.
  • Übernachtung in Pärnu bei Aleksandri – Top Biker-Unterkunft.
  • private Unterkunft bei russischer Familie in Litauen.

Unser Fazit:

  • Keine Berge.
  • Endlos lange gerade Straßen, meist gut asphaltiert. Seitenstraßen sind oft Schotterpisten.
  • Viel Grün. Viele Wiesen, Felder, Wälder. Immer mal kleine Dörfer, vereinzelte Häuser. Viele Blumen, sehr gepflegte Gärten, alles sehr ordentlich.
  • Die drei Hauptstädte – sehenswert & lebendig, besonders die Altstädte.
  • Alle Unterkünfte waren top!
  • Die Menschen sind eher zurückhaltend freundlich.
  • Im Baltikum gibt es viel zu sehen, eine Reise lohnt sich auf jeden Fall.
  • Überall gab es tolle Fotomotive und viel zu entdecken.
Unsere Tour mit Blick auf Europa.

Ein Gedanke zu „2020 – Einmal durch das Baltikum“

Schreibe einen Kommentar zu Okeygorandom https://www.google.com/ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.